Machemer H, Bräucker R (1999): Wie ein Einzeller "oben" und "unten" registriert.

Leben hat sich auf dieser Erde von Anfang an in Gegenwart von Schwerkraft entfaltet. Vermutlich gehörte die Schwerkraft zu den ersten Umweltreizen, die von den Vorfahren des vielzelligen Lebens, beweglichen Einzellern, empfangen und beantwortet wurden. Zumindest für sauenstoffatmende Zellen war es eine Frage des Überlebens, "oben" von "unten" zu unterscheiden. Für viele Tiere und Pflanzen ist "oben"' gleichbedeutend mit Licht, Wärme, Gasaustausch, Entfaltungs- und Bewegungsfreiheit. Selbst die mythischen Vorstellungen des Menschen verbinden mit "oben" oft die Vorstellung von Macht und Freiheit, mit "unten“ die Vorstellung von Ohnmacht und Tod. Ausgangspunkt des räumlichen Ordnungssystems auf der Erde, senkrecht und waagerecht, war von Anfang an die Schwerkraft.